elektronische Maßnahmeabwicklung (eM@w-Schnittstelle)

Was ist eM@w?

Seit der Einführung der elektronischen Maßnahmeabwicklung im Jahre 2007 durch die Bundesagentur für Arbeit können Bildungsträger die gesamte Kommunikation und Durchführung einer Maßnahme elektronisch abwickeln. Mit der eM@w-Schnittstelle will die Bundesagentur für Arbeit bundesweit einheitliche Qualitätsstandards setzen. Über eM@w wird ein ganzheitlicher standardisierter Prozess- und Kommunikationsablauf bezüglich

  • Anmeldung der Teilnehmerin, des Teilnehmers
  • Mitteilung von Datenänderungen der Teilnehmerin, des Teilnehmers
  • Verlängerung der Teilnahmedauer
  • Vorzeitiger Austritt der Teilnehmerin, des Teilnehmers
  • Durchführung der Monatsabrechnung
  • Maßnahmeberichterstattung
angeboten. Dabei werden die durch eM@w übertragenen Daten über Nacht zwischen AGH Maßnahmeträger und den gemeinsamen Einrichtungen (gE) übermittelt.

PAV-Soft Systeme kann hierbei als zertifizierter Partner der Bundesagentur für Arbeit zur Durchführung Ihrer Maßnahme als eM@w-Provider genutzt werden.

Warum benötige ich einen eM@w-Provider?

Zukünftig werden alle Bildungsträger zur Nutzung der eM@w-Schnittstelle verpflichtet, die an Ausschreibungen der Bundesagentur für Arbeit teilnehmen möchten. Dabei steht es den Bildungsträgern frei, ob sie eine eigene Lösung zur Übertragung nutzen, oder sich eines externen Dienstleisters bedienen. PAV-Soft Systeme ist von der Bundesagentur für Arbeit zertifiziert und freigegeben. Damit können Sie uns als externen Provider für die Durchführung Ihrer Maßnahmen bei der Bundesagentur für Arbeit angeben. Als eM@w-Provider verpflichten wir uns, alle Änderungen der BA umgehend in unsere Softwarelösung aufzunehmen. Im folgenden Dokument finden Sie alle Angaben, die Sie benötigen, um PAV-SOFT Systeme als externen Provider nutzen zu können.

Erklärung zur Server- und Softwarelösung

Welche Vorteile bietet PAV-Soft Systeme?

  • hohe Sicherheit durch SSL-Vershlüsselung
  • regelmäßige Programmupdates und Anpassungen der Schnittstelle
  • kein zusätzliches Personal zur Betreuung der Schnittstelle nötig
  • keine Software- oder Hardwareinstallation erforderlich
  • über einen Zugang zum Internet haben Sie weltweit Zugriff auf Ihre Daten
  • flexibles Preismodell
  • telefonischer Support
  • umfangreiche Schulungsmöglichkeiten

Kosten für die Nutzung von eM@w

Die Kosten für die Einrichtung, den Betrieb und die Pflege der eM@w-Schnittstelle sowie für erforderliche Softwareanpassungen im Rahmen von Weiterentwicklungen des Standards tragen wir als eM@w-Provider. Die Lizenzkosten für die Nutzung unserer Software sind abhängig von der Größe und Dauer der durchzuführenden Maßnahme. Für ein individuelles Angebot nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Die anfallenden Lizenzkosten können von der gE erstattet werden. Die gE haben die beantragten Kosten des AGH-Maßnahmeträgers hinsichtlich der Erforderlichkeit für die Maßnahme und nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit zu überprüfen und entscheiden über die Kostenerstattung.

kostenlose Demo

Für unsere Produkte bieten wir Ihnen einen kostenfreien 30 Tage Testzugang an.

Um einen Testzugang zu erhalten, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Nach einer Überprüfung werden Sie dann von uns Ihre Zugangsdaten erhalten.

Sie erreichen uns auch unter unserer Hotline.
034901-968021

zum Kontaktformular

Module