eM@w-Software für ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Ab wann wird eM@w für ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) genutzt?

Seit dem 01.12.2013 wird eM@w von Seiten der Bundesagentur für Arbeit (BA) zur Durchführung von ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) für gemeinsame Einrichtungen (gE) bereit gestellt.

Für welche abH-Maßnahmen kann eM@w genutzt werden?

Für alle neu zu beantragenden abH-Maßnahmen ist die Nutzung von eM@w möglich. Seit dem 01.04.2014 ist ab 20 abH-Plätzen der Einsatz der Schnittstelle verbindlich. Bei weniger als 20 Plätzen kann die gE über den Einsatz entscheiden.

Welche Funktionen beinhaltet die Softwarelösung für Bildungsträger?

Unsere Software für Bildungsträger beinhaltet umfangreiche Grundfunktionen zur Verwaltung von Maßnahmenteilnehmern und der Durchführung einer Maßnahme. Informieren Sie sich auf unserer Leistungsübersicht.

Kosten für die Nutzung der eM@w-Software

Die Kosten für die Einrichtung, den Betrieb und die Pflege der eM@w-Schnittstelle sowie für erforderliche Softwareanpassungen im Rahmen von Weiterentwicklungen des Standards tragen wir als eM@w-Provider. Die Lizenzkosten für die Nutzung unserer Software sind abhängig von der Größe und Dauer der durchzuführenden Maßnahme. Für ein individuelles Angebot nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Diese anfallenden Lizenzkosten können von der gE erstattet werden. Die gE haben die beantragten Kosten des AGH-Maßnahmeträgers hinsichtlich der Erforderlichkeit für die Maßnahme und nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit zu überprüfen und entscheiden über die Kostenerstattung.

kostenlose Demo

Für unsere Produkte bieten wir Ihnen einen kostenfreien 30 Tage Testzugang an.

Um einen Testzugang zu erhalten, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Nach einer Überprüfung werden Sie dann von uns Ihre Zugangsdaten erhalten.

Sie erreichen uns auch unter unserer Hotline.
034901-968021

zum Kontaktformular

Module